BACKFACTORY GmbH Menü

„O‘zapft is!“: Tipps & Tricks für euren perfekten Tag auf dem Oktoberfest

Am 22.September heißt es auch dieses Jahr wieder „O‘zapft is!“.

Das 185. Oktoberfest wird wie immer von Münchens Oberbürgermeister um 12 Uhr durch das Anzapfen des ersten Fasses eröffnet und endet nach gut zwei Wochen am 7. Oktober. Jedes Jahr strömen Millionen Besucher aus der ganzen Welt auf die Theresienwiese in München.

Welches ist das beste Zelt für euch? Welcher Geheimcode steckt hinter der richtigen Platzierung der Dirndl-Schleife? Welche Bayrischen Begriffe braucht ihr, um euch verständigen zu können? Auf dem größten Volksfest der Welt ist für jeden etwas dabei, mit diesen Tipps & Tricks verrate ich euch, wie ihr den perfekten Tag verbringt.

DAS BESTE ZELT FÜR EUCH
Wenn ihr auf der Suche nach jungem Publikum seid, dann seid ihr im „Schottenhamel“ besonders gut aufgehoben. Das Flirtpotential soll hier übrigens besonders hoch sein. Wer es jedoch etwas traditioneller, z.B. mit Blasmusik mag, wird sich eher im „Bräurosl“ wohl fühlen. Zu den familienfreundlichsten Zelten auf der Wiesn zählt die „Augustiner Festhalle“.

FAMILIENBESUCH
Ihr möchtet mit der ganzen Familie aufs Oktoberfest, seid euch aber nicht sicher ob es wirklich familien- oder kinderfreundlich ist? Mit diesen Tipps garantiere ich euch eine super Zeit! Kinderwagen sind von Sonntag bis Freitag von Wiesn-Start bis 18 Uhr erlaubt. Nur samstags dürft ihr keine mitnehmen. Da jeden Dienstag Familientag ist, bieten viele Fahrgeschäfte und Imbissbuden Sonderpreise an. Am besten besucht ihr das Oktoberfest mit Kindern während der Woche ab Wiesn-Start bis 17 Uhr, da der Alkoholpegel der Besucher erfahrungsgemäß ab dieser Uhrzeit steigt. Eins ist noch zu beachten, nach 20 Uhr dürfen sich keine Kinder unter sechs Jahren in den Bierzelten aufhalten. Am besten ihr haltet euch auf dem „Familienplatzl“ in der „Straße 3 Ost“ auf, dann kann nichts schieflaufen und ihr könnt die Wiesn mit der ganzen Familie genießen.

DAS OKTOBERFEST-OUTFIT
Wie ihr wahrscheinlich mitbekommen habt, tragen die meisten Besucher Dirndl und Lederhosen. Jedoch müsst ihr euch nicht gezwungen fühlen - Jeans und T-Shirt sind ebenso angemessen. Solltet ihr euch aber doch für ein Dirndl entscheiden, achtet unbedingt darauf, wo ihr die Dirndl-Schleife positioniert, denn diese sagt einiges aus. Befindet sich die Schleife auf der rechten Seite, hat das „Madl“ ihren „Bursch‘n“ bereits gefunden. Ist die Schleife links, ist Flirten erlaubt, denn die Dame ist noch zu haben! Aufpassen sollten die Herren, wenn die Dame die Schleife mittig trägt, denn dann ist der Beziehungsstatus der Trägerin kompliziert. Traditionell gesehen bedeutet die Schleife in der Mitte allerdings Jungfräulichkeit.

DAS MUSST DU PROBIEREN
DIE Spezialitäten auf dem Oktoberfest sind Hendl und Haxen. Wusstet ihr, dass im letzten Jahr knapp 510.000 Hendl auf dem Fest verkauft worden sind? Also kein Oktoberfest ohne Hendl!

Der Knödel ist seit jeher Sinnbild der bayerischen Esskultur, daher ist natürlich auch dieses Jahr wieder die „Münchener Knödelei“ dabei, welche ich euch absolut empfehlen kann. Auch solltet ihr unbedingt einmal Ochsenbraten probieren, den ihr n der „Ochsenbraterei“ in allen Variationen finden könnt.

Auf dem Oktoberfest ist für jeden etwas dabei, auch für Veganer und Vegetarianer  wird sehr viel angeboten. Vergesst nicht: Eine gute Grundlage ist wichtig, damit es nach deinem perfekten Tag kein böses Erwachen gibt.

BAYRISCH FÜR ANFÄNGER
Hier habt ihr noch ein paar Sprüche, mit denen nichts schieflaufen kann!

„Servus beinand“ oder „Griaß God“
Herzliche Begrüßung

„A Hendl, a Brezn und an Obatzdn“
Ein Hähnchen, eine Brezel und etwas Käse.

„No a Maß, biddscheen“
Noch einen Liter Bier, bitte.

„Oans, zwoa, g’suffa“
Trinkspruch.

„Wo is’ns Haisl?“
Wo finde ich denn die Toilette?

„Dea danzt wia da Lump am Schdägga“
Er tanzt verdammt gut.

„Mogst a Busserl?“
Möchtest Du einen Kuss? 

Mehr Infos findet ihr auf https://www.oktoberfest.de/de/

Ich hoffe, dass ihr mit diesen Tipps und Tricks den perfekten Tag erlebt. Viel Spaß dabei!

Eure Emma