BACKFACTORY GmbH Menü

Leckeres Herbst-Gemüse

Ach, der Herbst ist einfach eine herrliche Zeit, findet ihr nicht auch? Die Natur ist zu dieser Zeit des Jahres so bunt wie noch nie und obwohl man es nicht vermuten würde, wachsen und gedeihen in den heimischen Gärten zu dieser Jahreszeit die meisten Gemüsesorten. Ich will euch hier mal drei Gemüsesorten vorstellen, die gerade Hochsaison haben.

Die Kartoffel ist wohl die „deutscheste“ und beliebteste unter den Gemüsesorten. Die Knolle ist eine der beliebtesten Zutaten in deutschen Küchen und ist in drei Kochtypen erhältlich. Für Salate nehme ich immer die festkochende Sorte, die mehlig kochende für Kartoffelbrei und Salzkartoffeln gelingen mir immer am besten mit vorwiegend festkochenden Kartoffeln.

Und endlich ist er wieder da - der Rosenkohl. Ich weiß: entweder man liebt ihn oder man kann überhaupt nichts mit ihm anfangen. Für mich ist er aber ein tolles Gemüse, das nebenbei noch eine echte Vitamin-C-Bombe ist. An die, die ein wenig die Nase rümpfen – mit dem Geschmack von einst hat das Wintergemüse nicht mehr viel zu tun. Ich kann euch sagen, dass das bittere Aroma längst Geschichte ist, denn die neuen Züchtungen trumpfen mit einem milden, leicht nussigen und fast süßlichem Geschmack auf. Die kleinen Kohlköpfchen sind bei uns von ca. Oktober bis Januar erhältlich.

Kennt Ihr Topinambur? Mir war die Knolle bis vor ein paar Monaten gar nicht bekannt, bis ich sie bei einem Wochenmarkt-Bummel entdeckt habe. Die knollige Wurzel schmeckt süßlich, nussig und erinnert vielleicht vom Geschmack her ein wenig an die Artischocke. Ihr Geschmack ist sehr fein, sodass er schnell von anderen Aromen überdeckt werden kann. Daher passen besonders milde Fische wie Kabeljau oder Seezunge dazu. Am besten sollte man die Knollen (ungewaschen) in einem dunklen kühlen Raum oder dem Kühlschrank aufbewahren. So bleibt die Knolle einige Tage lang frisch. 

Und wisst Ihr was das Beste an heimischen Gemüsesorten ist? Ihr helft mit, Energie für weite Transportwege zu sparen und so das Klima zu schonen. Und irgendwie hat man dann auch gleich ein besseres Gefühl. Also immer auf die Herkunft beim Kauf achten ;-)

Eure Emma