BACKFACTORY GmbH Menü

BF persönlich

„Jedes Unternehmen ist nur so gut wie seine Mitarbeiter“ – davon sind wir bei Back-Factory überzeugt. Rund 1.500 Mitarbeiter sind bei Back-Factory beschäftigt – sei es in der Zentrale, in unseren eigenen Stores oder in den Stores unserer selbstständigen Franchise-Partner. Sie stehen hinter dem Erfolg unserer langjährigen Unternehmensgeschichte.

Als wachsendes Unternehmen sind wir ständig auf der Suche nach neuen Mitarbeitern. Für welche Stellen wir aktuell neue Mitarbeiter suchen, siehst du hier. Welche Aufgaben auf dich zukommen können und welche Erfahrungen bestehende Mitarbeiter bei Back-Factory machen, erfährst du im Folgenden. BF ganz persönlich.  

Michael Gerstenberg

Storemanager in Kassel

„Als Storemanager habe ich unglaublich vielfältige Aufgaben – von der Warenbestellung, über die Organisation, Personaleinsatzplanung bis hin zur Zubereitung der Snacks laufen bei mir alle Fäden zusammen. Bei uns herrscht immer Hochbetrieb, besonders zur Mittagszeit. Ohne ein super Team funktioniert das nicht. Eine meiner wichtigsten Aufgaben ist es deshalb auch, für super Stimmung zu sorgen. Regelmäßig besuche ich auch andere Back-Factory Stores und tausche mich mit den Kollegen aus. Es macht mir großen Spaß, so auch an der Weiterentwicklung des Unternehmens mitwirken zu können. 

 

Seit 2009 leitet Michael Gerstenberg (47) den Back-Factory Store in Kassel. In dem Store des gelernten Bäcker und Konditors arbeiten 20 Mitarbeiter. 

Evren Türkay

Storemanager in Karlsruhe

„Nach meiner Einarbeitungsphase in Darmstadt habe ich als Storemanager den neuen Store in Karlsruhe mit aufbauen dürfen. Das war nicht nur spannend, sondern ich konnte von Anfang an auch eigene Ideen mit einbringen. Inzwischen kommen täglich viele hundert Gäste zu uns. Als Storemanager ist es meine Aufgabe dafür zu sorgen, dass alles läuft und die knapp 15 Mitarbeiter als Team gut zusammenarbeiten. Ich bin froh, mich bei Back-Factory beworben zu haben und diesen Schritt gegangen zu sein. “   

 

Evren Türkay (31) arbeitet seit August 2016 bei Back-Factory. Zuvor hat der gelernte Bäcker und Konditor sieben Jahre in einer Bäckerei gearbeitet und ein Restaurant in Ludwigshafen geführt. 

Gina Holler

Storemanagerin in Berlin, ehemalige Auszubildende

„Ursprünglich wollte ich Tierpflegerin werden, doch dann musste ich meine Ausbildung wegen einer Allergie abbrechen und habe schließlich im Store am Checkpoint Charlie eine Ausbildung zur Verkäuferin begonnen. Erst war ich skeptisch, ob mir der Beruf wirklich gefallen würde. Jetzt weiß ich: Es macht mir super viel Spaß! Ich liebe es, mit Menschen zusammenzuarbeiten und freue mich jeden Tag darauf, zur Arbeit zu gehen. In der Ausbildung habe ich alle Aufgaben von der Pike auf gelernt. Heute leite ich als Storemanagerin ein ganzes Team. Es macht mich glücklich, wenn im Laden alles super läuft und die Gäste uns ein tolles Feedback geben.“  

Bereits vier Jahre nach ihrer Ausbildung zur Verkäuferin hat Gina Holler die Leitung eines Back-Factory Stores in Berlin übernommen. 

Ines Brokop

 

Storebetreuung West

„Freundlichkeit, Sauberkeit und eine hervorragende Produktqualität sind für mich das A & O. Regelmäßig schaue ich mir die Kennzahlen der fünf Stores, die ich betreue, an und bespreche diese dann mit den Storemanagern. Der ehrliche und faire Umgang ist mir dabei besonders wichtig. Und natürlich springe ich immer ein, wenn es irgendwo brennt. Sehr gefällt mir auch der regelmäßige Austausch mit den Kollegen. Alle zwei Monate kommen alle Bezirks- und Regionalleitungen zusammen – ein ehrlicher Austausch auf Augenhöhe, der einen auch persönlich weiterbringt.“ 

 

Drei Jahre hat Ines Brokop (48) den Back-Factory Store in Düsseldorf geleitet, bevor sie in die Storebetreuung wechselte. Zuvor hat sie über 20 Jahre einen Edeka-Markt geleitet. 

Irina Kuznecov

Bezirksleitung Nord-Ost, ehemalige Trainee

„Ich habe eine Aufgabe gesucht, in der ich schnell Verantwortung übernehmen kann, bei der die Bezahlung stimmt und die mir gute Zukunftsperspektiven bietet. Das Trainee-Programm hat mir den Einstieg in die Praxis massiv erleichtert. In den ersten Wochen habe ich alle Abläufe eines Stores kennengelernt und verschiedene Stationen in der Hamburger Zentrale durchlaufen. Nach sechs Monaten folgte die Ausbildung zur Bezirksleitung – meine Aufgaben reichen von der Sortimentsplanung bis zur Kennzahlenanalyse. Am Wichtigsten ist es, zuhören zu können, und ein Gespür für die Mitarbeiter zu entwickeln. Es ist ein tolles Gefühl, wenn man dann gemeinsam die gesteckten Ziele auch erreicht und zusammen Erfolge feiern kann.“ 

 

Irina Kuznecov (25) hat 2015 als Trainee beim Snack-Profi angefangen. Damals war die gelernte Hotelfachfrau frisch gebackene Absolventin der Hotelfachschule Hannover.

Lars Lülow

Auszubildender zum Groß- und Außenhandelskaufmann in Hamburg

„Nach meinem Wirtschaftsabitur wollte ich erstmal in einem Betrieb Praxiserfahrungen sammeln, also habe ich meine Ausbildung bei Back-Factory begonnen. In der Einarbeitungsphase habe ich zwei Wochen in einem Store gearbeitet, um das Konzept in der Praxis kennenzulernen. Seitdem durchlaufe ich verschiedene Abteilungen. Die Ausbildung macht mir viel Spaß – manchmal ist es schade, eine Abteilung wieder zu verlassen, wenn es mir dort besonders gut gefallen hat. Gut gefällt mir auch, dass sich die Azubis untereinander gut kennen und neue Azubis einen Paten haben.“

 

Lars Lülow absolviert seit August 2016 eine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann in der Back-Factory Zentrale. Nach seinem Abitur hat er zunächst ein freiwilliges soziales Jahr gemacht.

Philine Andresen

Auszubildende zur Kauffrau für Büromanagement in Hamburg

„Bevor ich meinen Ausbildungsvertrag unterschrieben habe, hatte ich die Möglichkeit, ein einwöchiges Praktikum zu absolvieren. Das hat mir bei der Entscheidung sehr geholfen. Auf Back-Factory fiel die Wahl, weil mich das junge, dynamische Team und das gute Betriebsklima überzeugt haben. Als Auszubildende lerne ich alle Abteilungen kennen, etwa alle drei Monate wird gewechselt. So kann ich überall reinschnuppern und schnell dazulernen. Im August 2019 steht meine Abschlussprüfung an. Wenn sich die Möglichkeit bietet, möchte ich danach gerne bei Back-Factory weiterarbeiten.“

 

Seit August 2016 absolviert Philine Andresen ihre dreijährige Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement in der Back-Factory Zentrale. Nach ihrem Schulabschluss der Mittleren Reife hat sie erste Berufserfahrungen in der Gastronomie gesammelt.

ANSPRECHPARTNER

Personalabteilung

Annika Wäthje
BACKFACTORY GmbH
Theodorstraße 42-90 / Haus 3
22761 Hamburg

 


Tel. 0 40 | 866 257 820
Fax 0 40 | 866 257 900
E-Mail: bewerbung@backfactory.de